Wing Commander Online Chat- und Forenrollenspiel

Kappa Terminal
Sternzeit: 2701.179
SIS - Schiffsinformationssystem TCS Invictus
Kommandant: Geist
Spielleiter: Geist
Co-Spielleiter: Mad Max
Geschwaderführer: nicht besetzt
Berichtschreiber: Mave
 
[Zurück] Schattengeschwader

Die einstigen Schatten von damals sind nun mehr fast völlig vergangen. Einst namenlose Piloten der letzten Olympic folgten diese ihrem Kommandanten Admiral Rufus "Reverent" Mislik von Bord des legendenumrankten Geheimdienstträgers Olympic zur Raumstation Hammerfest. Das einstige Prestigeprojekt der Exilanten konnte nur durch das monumentale Scheitern übertroffen werden.

So wurde die Invictus das neue Zuhause der Schatten unter dem frisch gebackenen Kommandanten Eric „Geist“ Hartung.

Geschwaderführer Slade "Deathstroke" Wilson wurde direkt nach der Akademie zusammen mit seinem Zwilling und Waffenoffizier Nero auf die Hammerfest versetzt. Er ist groß, durchtrainiert und wirkt auf den ersten Blick grobschlächtig. Sein martialisches Callsign verdankt er seinem bionischen, rechten Arm, der ihn zu einem gefürchteten Gegner im Ring machte. Hinter seinem beständig zynischen Lächeln verbirgt sich jedoch ein guter Kerl, auf den man sich bedingungslos verlassen kann, wenn er einen erstmal ins Herz geschlossen hat. Er ist schwer zu reizen und durchaus als stoisch zu bezeichnen. Hat man seinen Zorn allerdings geweckt, indem man seinen Bruder oder seine Geschwaderkameraden bedroht, ist er gnadenlos und nur schwer wieder zu besänftigen.

Nadrash "Danjuk" Ruchan, früher ein Verfechter des Pazifismus, lernte auf die harte Tour, dass man nicht immer einem Kampf ausweichen kann. Nach einem schweren Schicksalschlag, entschloss er sich die Ausbildung zum Piloten zu absolvieren. Immer mehr schwor er der mächtigsten Waffe "dem gesprochenen Wort" ab und lernte die Kunst des Fliegens.
Durch seine Herkunft legt er eine große Neugier, aber auch Naivität an den Tag, dass schon manchen Menschen an den Rand des Wahnsinns getrieben hat.
Nadrash öffnet sich seiner Umgebung und Mitmenschen nur sehr langsam, aber wenn es einmal soweit ist, hat meinen einen wahren Freund fürs Leben.

In Gedenken an die Kameraden die ihr Leben für die Sicherheit Ihrer Familie, Ihrer Freunde und Ihrer Kameraden gegeben haben. Sie starben für eine Sache an die Sie geglaubt haben. Im Angesicht des Todes sind Sie nicht zurückgeschreckt um jenes zu verteidigen, was Sie ausgemacht hat, Ihre Menschlichkeit.

Wir werden euch nicht vergessen und was Ihr für uns getan habt.

Der langjährige Geschwaderführer der Schatten fiel am 306.2695 heldenhaft in Ausübung seiner Pflicht. Als während einer Routine-Patrouille ein medizinischer Konvoi in einen feigen Hinterhalt geriet, verteidigte Captain Portman trotz zahlreicher Verluste und schwerer Beschädigung seiner Maschine eine unbewaffnete Shuttle-Besatzung gegen eine Übermacht aus Söldnern und Piraten.

Sein heldenhaftes Opfer wird uns stets leuchtendes Vorbild sein in einer Zeit, in der die Dunkelheit sich immer weiter in der Galaxis ausbreitet und Grautöne allgegenwärtig sind.

In Gedenken verabschieden wir uns von unserem Kameraden und Freund Wayne Thomson, Callsign Arrow, der 2697.351 in Ausübung seiner Pflicht bei der Verteidigung der Schwachen und Unschuldigen im Einsatz verstorben ist. Sein Opfer soll uns stets daran erinnern, niemals einen Kameraden im Stich zu lassen, so wie auch er bis zum Ende durchgehalten hat. Mit großer Trauer tragen wir ihn, zu jung, zu Grabe. Möge deine Seele dort, wo sie nun ist, den Frieden finden, der ihr hier verwehrt geblieben ist.

Wir verabschieden uns von Sven Valentine Ocean, Callsign Valen, der 2700.033 während der Mission zur Rettung Admiral Bakers sein Leben verlor, als sein Schiff zunächst kampfunfähig gemacht und dann von einer Explosion erfasst und vollständig zerstört wurde.
Wir trauern um einen guten Mann, dessen Besonnenheit als Geschwaderführer uns heil durch viele Gefahren getragen hat und dessen Gelassenheit uns in den schlimmsten Zeiten half nicht zu zweifeln.
Ruhe in Frieden Soldat - in den Schatten sehen wir uns wieder.

 

 

Die glorreichen Schatten-Piloten der Vergangenheit, die man nie vergessen wird, was sie für das Geschwader und die TCN geleistet haben.

Anniko ist meist eine eher ruhige Person, die, ganz im Sinne ihres Callsigns, mehr beobachtet als aktiv wird. War sie zu Beginn noch eher scheu und ihren Mitmenschen gegenüber desinteressiert, hat das ständige Zusammenleben mit ihren Kameraden im Laufe der Dienstjahre dazu geführt, dass sie aufgetaut ist.
Nach dem Krieg mit den Mantu verließ sie für etwa ein Jahr die TCN und ging zurück in ihr Heimatsystem. Nach ihrer Rückkehr scheint sie nachdenklich und unschlüssig darüber, wie es mit ihrer Entwicklung auf der Hammerfest weitergehen soll.

Marcus "Buckthorn" Edenhoff neigt dazu, eigenbrödlerisch und in sich gekehrt zu sein, wann immer man seine Wege kreuzt. Dies ist aber nicht sehr oft der Fall, da er gerne und leidenschaftlich seine eigenen Bahnen zieht und außerhalb von Pflicht und Dienst eines perfekten Soldaten die Einsamkeit mag. Er ist ein Mischmensch, dessen planetare und rassische Herkunft völlig verwässert ist. Eine große Statur, kräftiger Körperbau mit antrainierter Athletik, ein kantiges und markantes Gesicht und ein etwas grob wirkendes Wesen sind sein Eigen. Und neben seinen Dog Tags baumeln munter zwei Hasenpfoten vor sich hin.

Er möchte sich selbst nicht als Veteranen betrachten, aber Rufus Mislik hat schon viele Seiten dieses endlosen Krieges gesehen. Er kennt die Schattenseiten aus dem Cockpit und von der Kommandobrücke aus, er war in geheimen Operationen tief hinter den feindlichen Linien verwickelt und hat Flottenverbände vom Hauptquartier der Exilanten aus koordiniert. In all den Wirren hat er versucht sich seine Menschlichkeit zu bewahren, darum ist ihm der Schrecken den er gesehen hat (noch) nicht anzumerken. Trotz der hohen Auszeichnungen und Ränge die ihn im Verlauf seiner Laufbahn dekorieren legt er wenig Wert darauf, dass andere vor ihm stramm stehen. Er favorisiert es sich den Respekt zu verdienen. Dies bedeutet aber nicht, dass er sich der Kommandostrukturen nicht bewusst ist. Nach all der Zeit treibt es ihn zurück in das Cockpit eines Jägers. Dort ist sein Flugstil aggressiv, dennoch spiegelt sich darin eine gewisse Eleganz wieder. Warum er wieder ins Cockpit wollte kann nicht mal er selbst beantworten. Vielleicht wollte er auch einfach nur Shepherd ärgern...

Megumi „Megan“ Kobayashi hat sich erst vor kurzem dem Geschwader angeschlossen. Sie bringt Ruhe und eine gewisse Abgeklärtheit mit sich. In ihren schwarzen Augen liegt eine Traurigkeit aus vergangen Tagen, wenn man nur ganz genau darauf achtet. Sie ist höfflich, redegewandt und hat auch einen Hang zur Philosophie. Sie kann Kaffee nicht ausstehen und trinkt lieber heißen Tee. Ins Gespräch kommt man mit ihr ganz leicht, einfach ansprechen und lächeln.

Das kleine unscheinbare Mädchen von früher ist mittlerweile zu einer Frau herangereift. Sie hat nicht sonderlich viel Kampferfahrung, trotzdem ist ihr das Cockpit nicht fremd. Aufgewachsen im Blockadepoint Alpha hat sie die rauhen Seiten des Weltraums und vor allem des Krieges gegen die Mantu kennen gelernt. Sie war nach ihrer Ausbildung zur Pilotin primär im Bereich der Lang- und Kurzstreckenaufklärung tätig und hat hauptsächlich die taktischen Daten für bevorstehende Kampfeinsätze gesammelt. Da es darauf ankam Daten zu sammeln und sicher nach Hause zurück zu kehren musste stehts strategisch vorgegangen werden, was auch ihrem Charakter entspricht. Der Mangel an echten Kampfeinsätzen ist ihr schnell anzusehen, da die Treffer mit Geschützen noch nicht sehr effizient sind.

Status: Reserve

 
cron
Gastcharakter
 
Spielkonsolen
 
Online: (2)
 
Serverspende
Spende einfach mit PayPal
58.75%
 
Vote für uns!