Wing Commander Online Chat- und Forenrollenspiel

Kappa Terminal
Sternzeit: 2704.193
[TCS Carthago] Nach der Mission [2704.180]
Roleplay Award 2018
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste 41 Beiträge • Seite 1 von 51, 2, 3, 4, 5

Kiowa
Major
Major
Benutzeravatar
 
[TCS Carthago] Nach der Mission [2704.180]

Beitragvon Kiowa » 28. Juni 2020 23:19


Ashley hatte sich nach dem Debriefing ins Quartier, was sie sich mit der Fenris teilte zurückgezogen. Es war ein hartes Gefecht und Ashley hatte nicht mehr dran gedacht, dass sie die Wölfe noch mal führen dürfte. Sie wusste, dass dies jederzeit passieren konnte, aber trotzdem. Der heutige Einsatz war nicht nur ein Wachrüttler, sondern hatte das Geschwader, durch eine fehlende Frage, unnötig lange gefährdet... Sie hätte einfach nur fragen brauchen, welches Signal es ist, dann wäre alles gut gewesen.

Das alle gesund und munter heimkamen, tröstete sie wenig. So ging sie duschen, zog sich um und ging ins Kasino, um ein wenig unter Leute zukommen. Das sie nicht zufrieden mit sich selber war, sah man ihr an. So saß sie später mit ihrem Glas Eistee an der Theke und sah ins Glas. Sie war in Gedanken. Ab und zu trank sie mal was und naschte Nüsse. Dennoch, die Schuldgefühle waren da.

Bild

Kriegsheld
 

Corbeau
Ensign
 
Re: [TCS Carthago] Nach der Mission [2704.180]

Beitragvon Corbeau » 29. Juni 2020 00:51


An einem Tisch am Fenster saß Adhara und starrte hinaus in die Sterne. Doch ihr Blick war leer wie das Whiskeyglas in ihrer Hand.

Früher oder später wäre es sowieso passiert, oder?
Hätten sie, zwei Menschen, die so auf ihre Karrieren fokussiert waren, je eine gemeinsame Zukunft gehabt, ohne dass einer alles opfern musste?
War es das gewesen- unterbewusst- warum sie es in all den Monaten nie geschafft hatten, ernsthaft über eine gemeinsame Zukunft zu sprechen: Weil es keine für sie gab?

Die Carthago war noch Teil der Battlegroup. Doch schon auf dem selben Träger war es oft schwierig genug aufgrund nicht kompatibler Dienstpläne oder längeren Außeneinsätzen genügend Zeit für einander zu finden. Sich alle paar Wochen mal für ein, zwei Tage- oder vielleicht nur ein paar Stunden zu sehen, reichte Adhara nicht. Was hatte man davon, außer sich permanent zu vermissen?! War es da nicht besser, einander frei zu geben?

Und Adhara erwischte sich bei einem anderen Gedanken...
Im Schrein damals hatte sie sich aus ihrer Trauer um Matteo lösen wollen- und Marcus war in ihr Leben getreten.
War ihre gemeinsame Aufgabe vielleicht einfach gewesen, zu lernen? Zu lernen, Gefühle zuzulassen...die für jemand anderen bestimmt waren? Bloße Wegbegleiter für einen Abschnitt bis man bereit für seine wahre Bestimmung war?

Manchmal 'abe ich Gefühl, dass die Verstorbenen einem Botschaften 'interlassen: Zufälle, Begegnungen zur rechten Zeit, kleine Zeichen....Eigentlich 'abe ich nie an so etwas geglaubt... aber es ist irgendwie ein schöner Gedanke, n'est-ce pas?

Marcus war mit seinem Ehrgeiz Inspiration für sie gewesen, mehr aus sich und ihrem Leben zu machen und ihr Studium anzuschließen statt trotzig auf der Stelle zu treten. Im letzten Jahr hatte sich viel getan, beruflich wie privat.

Doch was wurde jetzt?

Bild

 

Kiowa
Major
Major
Benutzeravatar
 
Re: [TCS Carthago] Nach der Mission [2704.180]

Beitragvon Kiowa » 29. Juni 2020 01:27


Ashley kam aus ihren Gedanken zurück. Sie hatte Adhara zu Anfang nicht bemerkt. Erst als sie mal den Kopf drehte, erkannte Ashley sie und Adhara sah nicht aus, als hätte sie große Lust mit jemanden zu reden. Sie schnappte sich ihren Eistee und begab sich, trotzdem zum Tisch, an dem Adhara sitze. Kurz musternd fragte Ashley nun vorsichtig.
"Hey, was dagegen, wenn ich mich zur dir setze."
fragte sie ruhig und nicht aufdringlich. Adhara konnte sehen, dass auch Ashley, nicht gerade, vor Fröhlichkeit glänzte.

Bild

Kriegsheld
 

Corbeau
Ensign
 
Re: [TCS Carthago] Nach der Mission [2704.180]

Beitragvon Corbeau » 29. Juni 2020 01:44


Adhara wandte sich Ashley zu und hob ihr leeres Glas als wolle sie ihr zuprosten.

"Der Single Ladies Tisch, hm?"

Man konnte ihr anmerken, dass dies nicht ihr erstes Glas gewesen war.

Doch vielleicht war Ashley gerade die richtige Tischgenossin, da sie selbst gerade eine Trennung hinter sich hatte. Bloß waren bei ihr die Umstände anders gewesen... Nicht so unerwartet. Nicht, obwohl man einander nach wie vor noch so sehr liebte... Doch gerade dieser Umstand war es, der die Distanz so schmerzhaft machte. Für Adhara zu schmerzhaft um daran festzuhalten.
In den letzten Monaten hatte sie gelernt, was sie wirklich wollte und was nicht, was sie glücklich machte und was unglücklich....

Bild

 

Kiowa
Major
Major
Benutzeravatar
 
Re: [TCS Carthago] Nach der Mission [2704.180]

Beitragvon Kiowa » 29. Juni 2020 01:53


Single? Nicht dein ernst...Verdammt...
dachte sich Ashley, ließ sich aber nichts anmerken. Ihr tat Adhara trotzdem leid.

Ashley setzte sich und sah auf ihr leeres Glas. Sie wusste im erstes Moment, nicht wirklich, was sie sagen sollte, denn, zu fragen, wie es ihr geht, konnte man sich selber beantworten.
"Und? Hast du aufgehört zu zählen?"
fragte sie Adhara verständnisvoll, mit einem angedeuteten Nicken in Richtung Glas.

Sie konnte sehr gut nachvollziehen, wie Adhara sich fühlte. Ihre Andeutung vom Single-Tisch, brauchte keine weiteren Erklärungen.

Bild

Kriegsheld
 

Corbeau
Ensign
 
Re: [TCS Carthago] Nach der Mission [2704.180]

Beitragvon Corbeau » 29. Juni 2020 02:04


"Es war das Vierte....", gab sie zu.

So betrunken, dass sie den Überblick verloren hatte, war sie schließlich noch nicht- und noch war sie sich auch nicht sicher, ob sie mehr trinken wollte. Es waren bereits Dinge passiert, über die sie keine Kontrolle hatte. Eigentlich ja positive Dinge.... Marcus war befördert worden. Er hatte das, worauf er immer so hart hin gearbeitet hatte: sein eigenes Kommando.
Doch ihr Platz war auf der Sewastopol.

"Lâchez prise, ce que vous aimez... "

Bild

 

Kiowa
Major
Major
Benutzeravatar
 
Re: [TCS Carthago] Nach der Mission [2704.180]

Beitragvon Kiowa » 29. Juni 2020 02:14


Ashley konnte zwar nicht so gut französisch, aber diesen Satz hatte sie verstanden,auch wenn sie ihn, für sich selber, erstmal übersetzen musste.
"Lass frei, was du liebst."
gab sie etwas Gedankenverloren von sich. Sie trank, einen Schluck von ihrem Getränk und sah zu Adhara.
"Magst du darüber reden, oder wollen wir uns über normale Sachen unterhalten? Oder nur einfach, die Gedanken schweifen lassen?"

Ashley wollte nicht aufdringlich sein, daher tastete sie sich vorsichtig erstmal heran, wie weit Adhara bereit war, etwas zu quatschen.

Bild

Kriegsheld
 

Corbeau
Ensign
 
Re: [TCS Carthago] Nach der Mission [2704.180]

Beitragvon Corbeau » 29. Juni 2020 02:26


Adhara seufzte leise, brachte dann jedoch irgendwie ein ehrliches Lächeln zustande.

"Marcus 'at sein Kommando... alles, wofür er all die Jahre so 'art gearbeitet 'at. Und ich bin unglaublich stolz auf ihn, dass der Admiral ihm die Carthago anvertraut 'at."

Sie senkte den Blick, als würde sie sich für das Folgende schuldig fühlen.

"Aber ich gehöre 'ier nicht 'in. Mein Platz ist auf der Sewastopol. Für manche mag so eine Fernbeziehung vielleicht funktionieren.... aber ich ...kann das nicht. Ganz oder gar nicht. Ich will nicht mein 'albes Leben damit verbringen, ihn zu vermissen."

Bild

 

Kiowa
Major
Major
Benutzeravatar
 
Re: [TCS Carthago] Nach der Mission [2704.180]

Beitragvon Kiowa » 29. Juni 2020 02:52


Ashley hörte ihr aufmerksam zu und freute, dass dieser Mann ein Kommando erhielt. Dann waren sie ihn endlich los, zumindest was das Dienstliche betraf. Dennoch, wusste Ashley auch, was Tacres für Veränderungen gemacht hatte, durch seine Beziehung mit Adhara.

Allerdings war die Entscheidung, die Adhara traf, alles andere als einfach. Es war ein Unterschied, ob sich zwei Piloten trennten, deren Beziehung nicht funktionierte oder, ob man sich zwischen seinem Partner oder seinem Arbeitsplatz entschied. Auch, wenn die Sewastopol mehr ein Zuhause war, war die Situation trotzdem, die Gleiche.

"Ich kann dich verstehen. Auch, wenn du vielleicht Schuldgefühle haben solltest, so brauchst du diese nicht zu haben. Du bist kein Mensch für eine Fernbeziehung, was auch nicht mein Fall ist. Allerdings trifft dich keine Schuld. Denn sehen wir es mal anders herum. Er wurde befördert und bekam ein eigenes Kommando. Er nahm dieses an, stellte dich vor vollendete Tatsachen und du hattest nur die Wahl, dich für die Sewa oder ihn zu entscheiden."
antwortete sie ruhig und nachdenklich.
"Ich weiß, wir sind bei Militär und können uns nicht immer, alles aussuchen. Dennoch, Admiral West ist kein Mensch, der einem keine Bedenkzeit gibt oder einen, in ein Kommando zwingt. Ich möchte Tacres nichts böses, bitte nicht falsch verstehen. Aber als Außenstehender kann man das, auch so, interpretieren. Mal davon abgesehen, dass er noch nicht mal auf dem Flugdeck auftauchte, um dich zu begrüßen. Schließlich gibt es ja noch den XO.
gab sie ehrlich zu, blieb aber weiter ruhig und freundlich. Denn, sie wollte nicht, dass Adhara sich für etwas die Schuld gibt, auf das man, kurz nach einem Einsatz, kaum vorbereitet war.

Bild

Kriegsheld
 

Corbeau
Ensign
 
Re: [TCS Carthago] Nach der Mission [2704.180]

Beitragvon Corbeau » 29. Juni 2020 03:08


Adhara wusste, dass Ashley Marcus nicht mochte, von daher waren manche ihrer "Anschuldigungen" in ihren Augen einfach falsch.

"Er war direkt 'inter dem Schott zu Flugdeck um es mir als erstes zu sagen- abseits vom Trubel und den neugierigen Blicken. Kio, ich weiß, du magst ihn nicht sonderlich....et oui, das Ganze kam plötzlich... Aber es gibt nicht nur Schwarz oder Weiß. Ich 'atte mehr Optionen: Die Versetzung zur Carthago, was mich aus beruflicher Sicht nicht weiter bringen würde, da die Krankenstation wirklich winzig ist. Zu pendeln. Oder einander frei zu geben. Ich 'ätte es an seiner Stelle doch genauso getan, das Kommando anzunehmen. Und er 'atte gehofft... 'offt immer noch, dass ich meine Meinung überdenke, dass ich mich zur Carthago versetzen lasse. Ich wähle ebenfalls meine Karriere..."

Bild

 

Nächste

Zurück zu Battlegroup Scimitar (TCS Sewastopol & TCS Pulsar)

 
cron
Gastcharakter
 
Spielkonsolen
 
Online: (3)
 
Serverspende
Spende einfach mit PayPal
67.95%
 
Vote für uns!