Wing Commander Online Chat- und Forenrollenspiel

Kappa Terminal
Sternzeit: 2704.220
Angekommen und eingelebt!
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste 101 Beiträge • Seite 1 von 111, 2, 3, 4, 5 ... 11

Knighthawk
2nd Lieutenant
2nd Lieutenant
Benutzeravatar
 
Angekommen und eingelebt!

Beitragvon Knighthawk » 3. Juli 2020 13:02


Jason war auf dem Weg in sein Quartier. Er wollte schnell duschen gehen und dann ins Kasino, um sein Schichtende zu genießen. Er hatte sich mittlerweile gut bei den Engeln eingefunden und fühlte sich wohl. Zu Anfang musste er sich, mit dieser lockeren Haltung, innerhalb der Engel, anfreunden. Das kannte er so nicht, fand es aber gar nicht so schlecht.

Beim Duschen ließ er sich Zeit, dennoch dachte er an die Einsätze, die sie flogen. Zu wissen, dass in den Grenzwelten Freunde von ihm zu Hause waren und auch eine junge Frau, für die er sich, immer schon interessierte, machte ihm Sorgen. Er wüsste zu gerne, wie es ihnen geht.

Nach dem Duschen, zog er sich sich eine frische Uniform an. Es konnte, immer, mal was sein. Daher vermied Jason es, in Zivil oder im traingsanzug durchs Schiff zu laufen.

Als er endlich, im Kasino ankam, besorgte er sich direkt einen großen Orangensaft. Dann setzte er sich an einen Tisch am Fenster und genoss, den Moment. Es war nicht sehr viel los, aber genug, um keinen Leerlauf zu haben. Er trank einen Schluck und sah aus dem Fenster.

 

Corbeau
Ensign
 
Re: Angekommen und eingelebt!

Beitragvon Corbeau » 15. Juli 2020 01:02


-Quartier-

Adhara stand frisch geduscht in ihrem Quartier und machte sich für das Abendessen mit Paladin fertig.
Alles was sie erledigen wollte- oder musste- hatte sie abgearbeitet.

Es war ein seltsames Gefühl gewesen, ihre Sachen aus Marcus' altem Quartier zu holen. Dieser Raum war voller schöner Erinnerungen.

Ihr eigenes Quartier dagegen war kaum mehr als eine Abstellkammer gewesen, welche sie sich nun zueigen machen musste. Einen großen Teil des frühen Abends hatte sie damit verbracht, die Sachen hin- und her zu räumen bis es sich "richtig" anfühlte.
Doch von Kleidung abgesehen hatte sie nicht wirklich viel Dekoratives um dem Ganzen einer persönliche Note zu verleihen. Was war überhaupt ihre persönliche Note? Sie hatte nie eine eigene Wohnung gehabt. Nur damals das WG Zimmer.... Sich dran zu erinnern war vielleicht ein Anfang... Doch mit 18 hatte sie einen anderen Geschmack gehabt. Übermäßig viele Kerzen und Lichterketten hatten damals ihren Raum geziert und die Wände hatte sie in einem warmen Rostrot gestrichen.... Das war die Adhara gewesen, die sich auf den ersten Blick in den fremden Tätowierer verliebt hatte. Die Träumerin. Die Idealistin. Die, die ohne zu zögern loszog um persönlich daran beteiligt zu sein, Sol von den Mantu zu befreien.

Musternd betrachtete sie ihr Spiegelbild. Wer war sie jetzt mit Dreißig? Die kleine Idealistin hatte vom Leben ein paar Tiefschläge verpasst bekommen, doch irgendwie hatte sie sich immer zurück gekämpft. Eigentlich war sie jetzt genau da, wo die kleine Idealistin losgezogen war: eine ungebundene Studentin- nur stärker und überlegter. Mehr Kopfmensch, wie Alexandr vielleicht sagen würde. Doch letztendlich hatte sie bei der Entscheidung für die Sewastopol zu genauso großen Teilen auf ihr Herz gehört. Herz und Verstand waren sich eigenartig einig gewesen.....


- Kasino-

Adhara hatte Alexandr eine Nachricht geschrieben, dass sie sich nun auf den Weg machte.

Gerne hätte sich sich in einem von Marcus' Hoodies verkrochen, doch Lt West hatte seine komplette Kleidung bereits zur Carthago geschickt. So trug sie ein schwarzes Longsleeve zu ihrer Jeans um die Naht und das große Pflaster an ihrem Oberarm zu verstecken. Ihr Haar trug sie offen .

Es tat gut, auf den Wegen bekannte Gesichter zu sehen. Es hatte etwas von Normalität, die sich in ihrem Innern noch nicht eingestellt hatte.

Sie schaute sich um, ob Alexandr schon da war und entdeckte ihn an einem der Tische am Fenster.

Nebenan am Nachbartisch saß der Pilot, der sich bei ihrer Ankunft offenbar große Sorgen um sie gemacht hatte.
Ja, Gefühlsausbrüche konnten schon überwältigend sein- auch für Außenstehende....Doch manchmal tat es einfach auch gut, die Seele zu bereinigen.
Jetzt würde er ja sehen, dass sie sich nicht aus der nächsten Luftschleuse gestürzt hatte und auch kein weinendes Häuflein Elend mehr war, sondern eine Frau, die versuchte mit erhobenem Haupt ihren eigenen Weg zu gehen. Als sie am Tresen vorbei kam, bestellte sie sich ein Wasser, nickte Knighthawk freundlich zu und setzte sich zu Alexandr an den Tisch.

"Bonsoir. Ich 'offe, du wartest noch nicht allzu lange. Ich 'atte einen kleinem Kampf gegen mein Quartier...."

Bild

 

Knighthawk
2nd Lieutenant
2nd Lieutenant
Benutzeravatar
 
Re: Angekommen und eingelebt!

Beitragvon Knighthawk » 15. Juli 2020 01:28


Jason nickte ihr ebenfalls zu und sah, dass sie sich zu Paladin setzte.

Schön zu sehen, dass es ihr besser zu gehen scheint. Das sie bekannte Gesichter, um sich rum hat, wird ihr vieles erleichtern.
dachte Jason und genoss, die Zeit im Kasino.

 

Paladin
Colonel
Colonel
Benutzeravatar
 
Re: Angekommen und eingelebt!

Beitragvon Paladin » 15. Juli 2020 10:01


Paladin kam auch erst 2 Minuten vor Adhara. Ungewohnt in Jeans und T-Shirt das man die komplett tätowierten Arme sehen kann setzte er sich an einen Tisch ans Fenster. Wie es sich zeigte brauchte er nicht lange warten.

Hallo. Nein ich bin erst 2 Minuten da. Lass mich raten. Du warst heute länger in deinem Quartier als jemals zuvor?

"I never fear death or dying, I only fear never trying. I am whatever I am, only God can judge me now."

Legende
 

Corbeau
Ensign
 
Re: Angekommen und eingelebt!

Beitragvon Corbeau » 15. Juli 2020 14:27


Adhara überlegte kurz und kam zu dem Schluss, dass es tatsächlich stimmte.

"Bei meiner Beförfderung zum Ensign wollte ich es eigentlich gar nicht 'aben... Lt West musste mich mehr oder weniger überreden. Und bisher 'abe ich darin einfach nur Teile meiner zivilen Kleidung, die ich 'ier seltener brauche gelagert. So Sachen wie das Kleid an meinem Geburtstag zum Beispiel... "

Sie stockte kurz.

"...Sachen, die nicht wirklich typisch "ich" sind."

Und das war auch die Aura des Quartiers.

Adhara nippte an ihrem Wasser.

"Ich 'atte nie wirklich etwas Eigenes- von einem WG Zimmer mal abgesehen. Ist vielleicht eine neue spannende Art der Selbstfindung, ein eigenes Einzelquartier zu dekorieren....Wenn da nicht mein Problem mit dem alleine Schlafen wäre. Wenn du mich nachts ziellos durch die Gänge streifen - oder auf dem Panoramadeck schlafen siehst... Ich 'offe, ich gewöhne mich dran."

Bild

 

Paladin
Colonel
Colonel
Benutzeravatar
 
Re: Angekommen und eingelebt!

Beitragvon Paladin » 15. Juli 2020 14:40


Immer wieder neue Facetten von Adhara kennen lernt. Er wäre nie auf die Idee gekommen das sie das kleine Nachtgespenst ist.

Sollte ich dich mal entsprechend vorfinden verspreche ich dich in dein Bett zu verfrachten. Da bin ich dann wohl das komplette Gegenteil zu dir. Seit meinem 16. Lebensjahr wohne ich nur auf Raumschiffen. Ok natürlich abgesehen von ein paar Nächten auf Planeten. Ich kenne schon nichts anderes mehr.....

"I never fear death or dying, I only fear never trying. I am whatever I am, only God can judge me now."

Legende
 

Corbeau
Ensign
 
Re: Angekommen und eingelebt!

Beitragvon Corbeau » 15. Juli 2020 15:41


"Ich schlafe in Schlafsälen seit ich zehn bin... Erst im Internat, später bei den Marines. Das Privateste was ich je 'atte war ein WG Zimmer in meiner Studienzeit zwischen achtzehn und zweiundzwanzig. Aber das ist auch schon acht Jahre 'er."

Es kostete sie immer einiges an Überwindung, diese Schwäche zuzugeben, die man bei ihr vermutlich nicht erwartete.

"Wenn du mich irgendwo schlafend findest, lass mich bitte einfach liegen, denn dann schlafe ich wenigstens. Zu überprüfen, ob ich einen Wecker gestellt 'abe wäre aber nett."

Sie zwinkerte.

Bild

 

Paladin
Colonel
Colonel
Benutzeravatar
 
Re: Angekommen und eingelebt!

Beitragvon Paladin » 15. Juli 2020 16:53


Man gewöhnt sich daran.....du weist schon das dich kein Arzt einfach gehen lässt wenn du ihm diese schlafgewohnheiten erzählst oder?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

"I never fear death or dying, I only fear never trying. I am whatever I am, only God can judge me now."

Legende
 

Corbeau
Ensign
 
Re: Angekommen und eingelebt!

Beitragvon Corbeau » 15. Juli 2020 17:39


"Bisher war ich mit diesem Problem auch nie wirklich konfrontiert und musste mich ihm nicht stellen. Es ist mir letztes Jahr wirklich bewusst geworden, als ich meine Eltern besucht 'abe. Selbst in meinem alten Kinderzimmer 'atte ich eine innere Unruhe und Beklemmungen. Es wurde besser als ich dir Tür geöffnet 'abe, denn ich war nicht alleine im 'aus. Nur kann ich 'ier schlecht mit offener Quartiertür schlafen. "

Sie seufzte.

"Bones kennt meine Akte und Commander Nakamura noch einige Details, die darüber 'inaus gehen. Trotzdem 'aben sie mir eine Chance gegeben. Laut Admiral West meine Letzte, die ich weise nutzen soll. Und ich werde den Admiral nicht enttäuschen. Ich 'atte weitaus schlimmere Gewohnheiten als das. Ich bin...war... kaputter als du denkst."

Ihr wurde bewusst, wie wenig Alexandr sie wirklich kannte. Hatte sie bei allem was sie glaubte, über sich erzählt zu haben im Grunde nichts wirklich preisgegeben?

Bild

 

Paladin
Colonel
Colonel
Benutzeravatar
 
Re: Angekommen und eingelebt!

Beitragvon Paladin » 15. Juli 2020 19:14


<--bei dem Gedanken das sie mit einer offenen Quartiertür schlafen will breit grinsen muss. Dann macht es allerdings klick als sein Kopf 1+1 zusammen zählt und sein Blick wird ernst während er in ihre Augen schaut und die Stimme senkt das nur sie sie hören kann.

Ich bin zwar kein Seelenklemptner aber kann es sein das du Angst hast allein zu sein? Das du Nähe brauchst um zu schlafen?

"I never fear death or dying, I only fear never trying. I am whatever I am, only God can judge me now."

Legende
 

Nächste

Zurück zu TCS Sewastopol

 
Gastcharakter
 
Spielkonsolen
 
Online: (7)
 
Serverspende
Spende einfach mit PayPal
67.95%
 
Vote für uns!