Wing Commander Online Chat- und Forenrollenspiel

Kappa Terminal
Sternzeit: 2705.019
Wenn dir nicht gefällt was du siehst
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste 10 Beiträge • Seite 1 von 1

Raza
1st Lieutenant
1st Lieutenant
Benutzeravatar
 
Wenn dir nicht gefällt was du siehst

Beitragvon Raza » 12. Januar 2021 14:13


Sarah saß in ihrem Bett und starrte auf ihr Pad. Letzten Abend empfang sie eine Nachricht die sie die ganze Nacht wach hielt.

-------------------------------------------------------------
AN: 1st Lt. Sarah O'Donnellan
VON: Francis O’Shea
BETREFF: Das Spiel ist bald zu Ende

Hallo Sarah,

es ist schon eine Weile her das wir uns persönlich gesehen und miteinander gesprochen haben.
Wie ich sehe hast du es bis zum 1st Lt. gebracht und führst sogar dein eigenes Geschwader. Ganz im Vertrauen... Was hast du gemacht um den Posten zu bekommen, hm? Wir wissen Beide was du bereit bist zu tun wenn es dir nützt.
Sag Sarah, was hast du ihnen erzählt? Hast du ihnen von deiner schrecklichen Vergangenheit erzählt oder hast du gar nichts gesagt und spielst allen was vor? Vermutlich Letzteres.

Wie dem auch sei. Ich werde dich finden und dann unterhalten wir uns ein wenig. Eine Frau mit deiner Ruchlosigkeit bin ich selten begegnet und ich finde, du sollst für alle Schäden und Verluste dich ich seit deinem Verschwinden verzeichne, geradestehen. Du weist was das bedeutet.

In dem Sinne

Noch eine schöne (Rest)Zeit.

Liebe Grüße

Du weist schon

-------------------------------------------------------------

Sarah stand auf tigerte ruhelos mit dem Pad in Hand durch ihr Quartier. Getrieben von gemischten Gefühlen brabbelte sie vor sich hin bis schließlich nach einigen Minuten des Stillstands der Teufel losbrach.
Zornig vor Wut warf sie das Pad gegen die Wand und wütete umher. Bücher flogen herum, Stühle wurden geworfen und schließlich blieb sie vor dem Waschbecken stehen und blickte in ihr eigenes Antlitz.
Ihr wutverzerrtes Gesicht starrte sie an. Ihr Kiefer mahlte. Die Hände klammerten sich an das Waschbecken. Es war ihr nicht klar weswegen sie so ausflippte. War es weil Grizzo auf Dinge anspielte die frei erfunden waren? Oder hatte er womöglich Recht und Sarah sah sich mit einer Seite von ihr konfrontiert, die sie zu vergraben und verstecken versuchte.

So stand sie vor dem Spiegel und wurde Zeuge einer wahrlich beunruhigenden Szenerie. Ihr Spiegelbild, gerade noch mit wutverzerrtem Gesicht, blickte sie nun mit einem diabolischen Grinsen aus toten leeren Augen an.
Erschrocken von dem was sie da sah wich sie einige Schritte zurück. Das was auch immer es war, starrte sie weiter an und bewegte sich dabei keinen Zentimeter vom Fleck. Nur die Augen folgten ihr.
Ein Schauer jagte Sarah über den Rücken und sie spürte wie ihr die Angst die Kehle zuschnürte. Instinktiv schnellte sie nach Vorne und schlug wie von Sinnen auf den Spiegel ein. Das Glas zerbarst in viele tausende Stücke und verteilte sich in der näheren Umgebung.
Mit blutiger Hand stützte sie sich am Waschbecken ab und rang nach Luft. Sie blickte auf ihre Hand und zog einige Splitter selbst heraus und warf sie ins Waschbecken. Im Anschluss wickelte sie ein Handtuch um die Hand und zog sich rasch an. Ihr Blick viel dabei auf eine größere Scherbe auf dem Boden. Sie sah nichts. Nur die Decke über ihr. Entweder sie wollte sich nicht sehen oder die Scherbe lag einfach nur im falschen Winkel auf dem Boden.

Schließlich verließ sie Ihr Quartier und begab sich auf direktem Wege zur Krankenstation. Dort betrat die den Wartebereich und ging zum Tresen rüber. Dort wartete Sie.

 

Corbeau
Ensign
 
Re: Wenn dir nicht gefällt was du siehst

Beitragvon Corbeau » 12. Januar 2021 20:43


"Nachtschicht". Hin und wieder starrte Adhara zur Tür, ob schon ihre Ablöse in Sicht war, doch noch war es wohl Wunschdenken. Zwar war es im All immer dunkel, dennoch brachte diese Schicht ihren Biorhythmus komplett durcheinander. Vor allem wenn es die Dritte in Folge war und Tom eine andere Schicht hatte und sie deshalb alleine schlafen musste. Sie hatte versucht, diese bisher sehr ereignislose Schicht zum Lernen zu nutzen, doch langsam wurde sie müde.
Schwester Nora schien entschieden zu haben, dass es Zeit war, frischen Kaffee zu kochen, weshalb sie gerade vom Empfang in Richtung Pausenraum kam. Dr Kovac behandelte unterdessen einen offenen Abszess in Behandlungsraum 3.

Als Nora mit ihrer Kaffeekanne zurück kam, hatte jemand den Eingansbereich betreten. Frau mit Handtuch um Hand... Das war etwas, was De Lacroix erledigen konnte. Nähen konnte sie gut...

"Ensign!"

Adhara schaute von ihrem Buch auf als Nora sie nach vorne rief und erhob sich.

"Lt, Sie werden hier langsam zu einem Stammgast. Wir haben keine Zehnerkarten..."

Sich ein Prusten über den Spruch der Schwester verkneifend schaute Adhara, um wen es sich handelte.
Tatsächlich schien Lt O'Donnellan in der letzten Zeit das Pech etwas gepachtet zu haben. Erst ihr Fuß beim Hindernisparcours...und nun schien sie sich geschnitten zu haben.

"Guten Morgen Lt."

Irgendwie wirkte die Pilotin nicht so, als würde sie weitere Mengenrabatt- Scherze gut aufnehmen.

"Kommen Sie bitte mit in Behandlungsraum zwei."

Adhara ging vor und wies Raza mit einer Kopfbewegung, ihr zu folgen.

242 Wörter

Bild

 

Typhoon
Admiral
Admiral
Benutzeravatar
 
Re: Wenn dir nicht gefällt was du siehst

Beitragvon Typhoon » 13. Januar 2021 01:40


= 2 Stunden später =

Raza saß noch immer in einem Monitoringraum als die Tür aufging und Typhoon erschien, er musterte Raza offen und hinter ihm schloss Shuriken die Tür.

"Guten Morgen." sagte er ruhig und nahm sich eine Stuhl und setzte sich in aller Ruhe.

"Die KS hat mich darüber informiert das Ihre Verletzungen nicht schlimm sind, zumindest bleiben Sie körperlich flugtauglich. Kommen wir zum offentsichtlichen. Was ist los?" fragte er ruhig und lehnte sich zurück.

Es war kein Vorwurf in der Stimme, keine negativen Aspekte in seiner Körperhaltung. Jon saß vor einer jungen Pilotin mit Potential die durch irgendwas von außen aus der Bahn geworfen wurde. Er wußte natürlich von der Nachricht aber er brauchte etwas von Raza.

Einen Namen, eine Geschichte, einen Anhaltspunkt.

Bild

Kriegsheld
 

Shuriken
Commander
Commander
 
Re: Wenn dir nicht gefällt was du siehst

Beitragvon Shuriken » 13. Januar 2021 08:37


Ich stehe ein wenig versetzt hinter dem Admiral und beobachte Raza genau. Nach außenhin im "Eisdrachenmodus". Die Arme hinterm Rücken verschränkt, aufrecht und gerade Haltung.

Judge not thy enemy by the strength of his arm, but rather by the cunning of his brain
Bild

 

Raza
1st Lieutenant
1st Lieutenant
Benutzeravatar
 
Re: Wenn dir nicht gefällt was du siehst

Beitragvon Raza » 13. Januar 2021 12:48


Sarah wurde von Adhara in den Behandlungsraum 2 gebracht. Sie setzte sich auf einen der Behandlungstische und wickelte das Handtuch von der Hand. Einige der Splitter wurden entfernt und ein paar Stiche waren nötig. An sich nichts dramatisches.

Allerdings wurde Sie nach der Behandlung direkt in einen Monitoringraum gebracht in dem sie dann eine gefühlte Ewigkeit saß. Schließlich öffnete sich die Tür und der Admiral sowie Nakamura den Raum. In dem Moment wusste Raza dass sie ihre Vergangenheit nun vollends eingeholt hatte. Egal ob Adhara ihr merkwürdiges Verhalten weitergegeben hatte oder/und Intel ihre Nachricht sichtete, sie würde nun reinen Tisch machen müssen. Letztlich hatte sie sich nicht viel vorzuwerfen. Ihrer Meinung nach kam sie einigermaßen gut klar. Sicherlich gab es den ein oder anderen Ausrutscher. Sowie Heute.

Nach Typhoons Frage blickte Sarah eine Weile wortlos auf ihre bandagierte Hand ehe sie antwortete. Kennen sie das Gefühl, wenn sie in den Spiegel schauen und ihnen nicht gefällt was sie da sehen?
Nun richtete sie ihren Blick auf den Admiral. Da ich annehme, dass sie die Nachricht die an mich ging, bereits gelesen haben, wissen sie, dass mir Jemand nach dem Leben trachtet.

Nun lehnte sie sich zurück und atmete tief durch. Sie hasste es ihre Geschichte zu erzählen Ich habe immer gehofft, dass ich den Teil meines Lebens vergessen könne. Aber unsere Sünden holen uns immer ein, richtig?

Sarah fing an zu erzählen und ließ dabei kaum ein Detail aus. Razas Geschichte Dann macht sie eine kurze Pause, ehe sie fortfuhr.

Admiral. O'Shea ist es scheiß egal ob er sich mit dem Militär anlegt. Er will mich und dafür ist ihm jedes Mittel recht. Geht also rein ums Prinzip.

Zum Abschluss presste sie die Lippen aufeinander. Ich bereue nichts von dem was ich tat. Höchstens dass ich das Shuttle nicht gewendet habe um den Palast dem Erdboden gleich zu machen.

Dann schwieg sie und ihr Blick wechselte vom Admiral zu Nakamura und wieder zurück.

 

Shuriken
Commander
Commander
 
Re: Wenn dir nicht gefällt was du siehst

Beitragvon Shuriken » 13. Januar 2021 15:16


Kurz geräuspert, in Richtung Sarah genickt und dann etwas vorgetreten.

Also Lieutenant, ich spare mir aufzuzählen wieviele Vorschriften verletzt wurden, oder das wir im Grunde sie von hier direkt in Brigg und dann ins nächste Shuttle nach Sol setzen ... müssten

eine kurze Pause um das sacken zu lassen.

Ich denke das wissen sie selber genau. Das einzig Gute ist , das es hier an Bord aufgefallen ist. Dadurch haben wir ... mehr Möglichkeiten. Was in meinen Augen wichtiger ist, ist das Verhalten bisher und die Umstände darum herum. Das ist was die Geschwaderführung und die Einsatzperformance angeht, einwandfrei. Fraternisierung einmal aussen vorgelassen, da hat jeder hier an Bord die eine oder andere Erfahrung drin. Lässt sich ja auch nicht vermeiden

ein warmes, ehrliches Lächeln.

Interessanter ist die Frage wie gehen wir von hier an weiter ?

Judge not thy enemy by the strength of his arm, but rather by the cunning of his brain
Bild

 

Corbeau
Ensign
 
Re: Wenn dir nicht gefällt was du siehst

Beitragvon Corbeau » 13. Januar 2021 18:27


Auch wenn sie nun Feierabend hatte, gingen Adhara tausend Dinge durch den Kopf. Im Quartier hielt sie es alleine mit ihren Gedanken nicht aus, weshalb ihr Weg sie ins Kasino führte.
War es falsch gewesen, den Admiral und die XO zu informieren, dass sie O'Donnellan derzeit für fluguntauglich und aus psychischer Sicht unfähig hielt, ein Geschwader zu führen? Die Splitter in ihrer Hand waren eindeutig von einem Spigel. Man fiel nicht einfach in Spiegel. Die Spiegel in den Quartieren entsprachen allen Sicherheitsstandards und waren fest angebracht. Und ihr Blick... Den kannte sie nur zu gut. Der leere Blick von Menschen, die Traumatisches erlebt hatten. Ein Flashback? Jedenfalls wäre sie im akuten Zustand eine Gefahr für sich selbst oder ihr Geschwader wenn man sie in einen Jäger steigen ließ. Das war nur gewissenhaft. Dennoch kam Adhara sich vor wie ein Kameradenschwein.
Sie hielt ihre Tasse Tee mit beiden Händen umklammert und schaute aus hinaus ins All.

155 Wörter

Bild

 

Raza
1st Lieutenant
1st Lieutenant
Benutzeravatar
 
Re: Wenn dir nicht gefällt was du siehst

Beitragvon Raza » 15. Januar 2021 21:51


Ma'am. Ich bin der Konsequenzen durchaus bewusst. Verfahren sie wie sie es für nötig halten. Ich werde es akzeptieren. Sie wirkte dabei alles andere als reumütig. Sie fixierte den Commander mit festem Blick. Was auch kommen mag, Sarah war bereit.

 

Shuriken
Commander
Commander
 
Re: Wenn dir nicht gefällt was du siehst

Beitragvon Shuriken » 16. Januar 2021 16:03


Ich schaue kurz zu Typhoon

Wie wir weiterverfahren wissen wir, die Frage ist wie sie weiter vorgehen Lieutenant. Sie wissen welche Situation ich meine.

Dann an den Admiral gewandt

Soweit habe ich alles was ich brauche. Ich muss dringend los, werd am Reaktor gebraucht

Judge not thy enemy by the strength of his arm, but rather by the cunning of his brain
Bild

 

Typhoon
Admiral
Admiral
Benutzeravatar
 
Re: Wenn dir nicht gefällt was du siehst

Beitragvon Typhoon » 16. Januar 2021 18:11


"Ihr Leistungen die Sie zeigen seitdem Sie hier an Bord sind zählen für mich Lt. Der Rest ist Vergangenheit, Sie tragen die Uniform der Flotte, und die Flotte kümmert sich um ihre Leute. Sobald Sie fit sind zurück in den Dienst. Der neue Schiffspsychologe wird sich bei Ihnen melden." sagte er ernst und nickte ihr zu und wandte sich dann an Shuriken.

"Gut, sagen sie dem Reaktor das wir dann quitt sind." er öffnete die Tür Gentlemanlike für Shuriken.

"Gute Besserung Lt.." sagte der Admiral mit einem eigenartigen Haifischgrinsen.

=== Wenige Tage später ===

Von: Haihappen
An: Admiral West

Betreff: Quitt

Haben uns darum gekümmert.

Danke für den Tip.

S.

Bild

Kriegsheld
 


Zurück zu TCS Sewastopol

 
Gastcharakter
 
Spielkonsolen
 
Online: (9)
 
Serverspende
Spende einfach mit PayPal
67.95%
 
Folge uns!