Wing Commander Online Chat- und Forenrollenspiel

Kappa Terminal
Sternzeit: 2705.337
Das Tempo bei den Missionen anziehen
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast 13 Beiträge • Seite 1 von 21, 2
Umfrage: Wie steht Ihr dazu die Missionen in Discord zu spielen?
Die Umfrage läuft bis 8. Dezember 2021 21:02.
Ja klar, kein Ding
5
71%
 
 
Revenite, Metal-Head, Eaglefang, Flame, Streuner
Nein, kann ich nicht/ will ich nicht/ geht bei mir nicht
2
29%
 
 
Bull, Hashtag
Ist mir hupe, hauptsache zocken
0
Keine Stimmen
 
 
Abstimmungen insgesamt : 7


Metal-Head
Colonel
Colonel
Benutzeravatar
 
Das Tempo bei den Missionen anziehen

Beitragvon Metal-Head » 10. November 2021 21:02


Hallo Kollegen,
es begab sich vor ein paar Wochen, dass ich in einer illustren Runde mit anderen, leider inaktiven, Wingcommander- Spielern gesessen habe und wir haben über die eine oder andere Sache und Probleme des Rollenspiels gefachsimpelt...

Ein Punkt, welcher von allen als verbesserungswürdig moniert wurde, ist die "Spielgeschwindigkeit" bei den Missionen.
Durch den Text- Chat komt es häufig zu immensen Verzögerungen, wenn z.B. ein Spieler, oder meistens der SL, eine wall of Text verfasst.
Dann weiß man nicht, schreibt nun jemand etwas dazu, dauert es noch länger, oder hüllen sich einfach alle in Schweigen.
Das wiederrum zieht eine Breakdown nach sich, in welchem der eine oder andere Spieler meint, derweil fernzusehen, oder anderes neben der Mission, sei wichtiger, und sorgt dadurch mal eben zu weiteren Minuten Verzögerung im Spielfluss.

Um dem entgegenzuwirken gibt es eine einfache Lösung, bei der man nur nicht weiß, ob alle damit leben könnten und/ oder wollen.

Es gibt auf Discord einen WCRS- Kanal, in welchem wiederum z.B. ein Hathor- Sprachchat verfügbar ist.
Wenn man die MIssionen in diesem Sprachchat spielen würde und in der Kon hauptsächlich würfelt, würde man entweder in einer Mission von 20-23h mehr schaffen, oder man könnte auch ohne schlechtes Gewissen uch um 22h Feierabend machen.

Wie ist denn Eure Meinung dazu?
Gerne können hier weitere Pros und Cons dazu geliefert werden.

Da sich das Rollenspiel selber ja nicht verjüngert, sollten wir als Spieler vieleicht selber daran arbeiten wingcommander.de zu modernisieren.

Dann mal her mit Euren Meinungen,
Ivo

Geschwaderführer der Flying Tigers
Bild

Legende
 

Velvet Iceman
Colonel
Colonel
Benutzeravatar
 
Re: Das Tempo bei den Missionen anziehen

Beitragvon Velvet Iceman » 11. November 2021 21:37


Hallo Ivo,

grundsätzlich bin ich bei dem Gedanken die RS-Abende etwas schneller zu gestalten dabei. Bei deinem Vorschlag bin ich etwas zwiegespalten.
Pro: Ganz klar wird die Runde schneller und mutmaßlich auch fokussierter. Man muss ja schließlich zuhören, wer welchen Unfug sülzt. Und wir könnten alle Bull beim Kaffeetrinken zuhören.
Contra: Die Kon übernimmt heute das Archivieren des Logs und damit auch der storyrelevanten Texte. Das Gespielte verliert sich dann leider. Einen Bericht aus nem Sprachchat zu schreiben, davor würde mir grauen. Vielleicht kann Hashtag hierzu mal seine Meinung äußern.
Im Moment überwiegt für mich die Contra-Seite. Irgendwie verliert das Ganze ein wenig den bekannten Charme des RS, wenn wir auf die Sprachebene wechseln.
Was ich als aktueller Co-SL anbieten kann und auch möchte: Wenn sich Flame lieber auf das Erzählen während der Mission konzentrieren will, dann kann ich gerne meinen Fokus auf die Würfelaktionen richten. So hätte er mehr Zeit um Charaktertexte zu tippen. Ich sehe auch einen großen Vorteil daran, dass Briefing und Debriefing ins Forum und die zwei Wochen zwischen den Missionen zu verlegen. Auch hier kann ich Flame nur meine Unterstützung anbieten.

Wenn ich Unfug von mir gebe, bitte Korrigieren

//dob

Out ride the sons of Terra,
Far drives the thundering jet,
Up leaps a race of Earthmen,
Out, far, and onward yet ---

Legende
 

Metal-Head
Colonel
Colonel
Benutzeravatar
 
Re: Das Tempo bei den Missionen anziehen

Beitragvon Metal-Head » 12. November 2021 00:25


Danke für Deine Eingabe, Vel!!!

Da wir eine "dagegen" Stimme haben, fällt diese Möglichkeit der Kommunikation weg.

Aber mal ehrlich, was muss den so wichtiges im Log festgehalten werden?
Die Würfelergebnisse werden geloggt.
Wichtige Sachen kann man schreiben. Im Bericht wird das wichtige kurz notiert und das sollte genügen.

Alles andere ist Fluff und muss, meiner Meinung nach, nicht geloggt werden.

Klar, könnte man mal schauen, wie man die Missionen bei uns etwas flüssiger bekommt.
Das Briefing in Forum verlegen fände ich auch gut. Wenn wir aktuell um 20h anfangen wollen, starten wir erst um halb neun und das Briefing geht bis um 21h. Da sind die ersten schon wieder müde...
Das Problem ist allerdings der "Redefluss" im Geschriebenen. Man weiß leider nicht, kommt noch was von Flame oder will jemand anderes etwas dazu "sagen" und braucht noch Zeit das einzutippen.
....oder pennen die Leute einfach, weil Fuppes im Fernseh läuft...

Vielleicht hat noch jemand anderes Ideen die Missionen flüssiger zu gestalten.

Danke!

Geschwaderführer der Flying Tigers
Bild

Legende
 

Eaglefang
2nd Lieutenant
2nd Lieutenant
Benutzeravatar
 
Re: Das Tempo bei den Missionen anziehen

Beitragvon Eaglefang » 12. November 2021 06:03


Ich fände es auch viel leichter wenn wir Discord mit einbeziehen würden und sei es nur um den Sprachchat nebenbei zu nutzen um ihm zweifelsfall schneller mal nach zuhaken wenn etwas unklar ist . So spart man sich ne Menge Zeit. Ich wäre auf jedenfall dafür !

Bild

 

Metal-Head
Colonel
Colonel
Benutzeravatar
 
Re: Das Tempo bei den Missionen anziehen

Beitragvon Metal-Head » 12. November 2021 15:31


Eaglefang hat geschrieben:Ich fände es auch viel leichter wenn wir Discord mit einbeziehen würden und sei es nur um den Sprachchat nebenbei zu nutzen um ihm zweifelsfall schneller mal nach zuhaken wenn etwas unklar ist . So spart man sich ne Menge Zeit. Ich wäre auf jedenfall dafür !


Ich habe da nur die Befürchtung, wenn der Fokus nicht auf das spielen in Discord liegt, sondern der nur so nebenbei läuft, dass zuviel OT gespamt wird.
Aber generell könnte man sich zumindest abends für den Fall der Fälle in der Hathor-Gruppe einloggen, ja.

Wenn jemand nicht weiß, wie er in die Discord-Gruppe kommt, am besten Shuriken, Sternenvogel oder Santa Claws hier anschreiben, er ist der Admin.

Geschwaderführer der Flying Tigers
Bild

Legende
 

Flame
Admiral
Admiral
Benutzeravatar
 
Re: Das Tempo bei den Missionen anziehen

Beitragvon Flame » 12. November 2021 17:31


Das wir am Anfang immer etwas brauchen am Anfang liegt ja zum einen daran das es immer dauert bis alle eingetrudelt sind: Ist dann oft nach 20:20 bis auch der letzte da ist. Zum anderen liegt es zugegeben an mir, weil immer etwas Zeit für das Briefing brauche. Oft möchte ich die aktuelle Lage mitteilen, damit ist wißt wie die aktuelle Operation verläuft, bevor ich zu eurem Auftrag komme, das kostet einiges an Zeit. Leider habe ich selten die Zeit, vorher alles vorzubereiten, in den meisten Fällen stelle ich die Mission erst wenige Stunden zuvor zusammen und mache das Briefing dann aus dem Stegreif.

In der Mission am Mittwoch, hatte ich, unabhängig von diesem Thread, schon versucht das ganze Vorgeplänkel zu verkürzen und die Missionsziele im Forum bekannt gegeben. Das hat gut Funktioniert so dass wir zu 22 auch fertig waren. Aber das war auch kein ordentliches Briefing, wo ihr die Möglichkeit hattet, Fragen zu stellen, dazu müssten wir es wirklich im Forum ausspielen und dazu braucht es dann auch aktive Spieler und ich müsste mich dazu zwingen auch früher als am Missionstag die Mission zu erstellen.

Was Discord-Missionen angeht so sehe ich wie Vel da die Probleme mit dem Log. Im Augenblick noch hat jeder, der eine Mission verpasst hat, die Möglichkeit, sich die Mission nochmal anzuschauen, und kann so erfahren worum es ging und wie sie verlaufen ist. Im Discord würde das natürlich völlig verloren gehen und ich weiß nicht inwiefern man da den Voice-Chat aufzeichnen kann und ob das auch allen Teilnehmern so genehm wäre.

Im Allgemeinen hab ich dagegen allerdings nichts, ich kenne das Rollenspiel über Discord und Teamspeak und es funktioniert. Im Grunde wäre es ein Möglichkeit unser Rollenspiel, für Pen and Paper Rollenspieler zugänglicher zu machen, die vom ganzen Tippen vielleicht abgeschreckt werden.

Fieldmarshal_Montgomery hat geschrieben:Ein Befehlshaber, der die menschlichen Probleme kalt und unpersönlich behandelt, wird nur wenig erreichen. Hat er aber das Vertrauen seiner Untergebenen, besitzt er einen unbezahlbaren Aktivposten und die größten Leistungen werden möglich

Kriegsheld
 

Streuner
Major
Major
Benutzeravatar
 
Re: Das Tempo bei den Missionen anziehen

Beitragvon Streuner » 12. November 2021 18:52


Grundsätzlich sollte ja das was RS-Storytechnisch wichtig ist weiterhin über die Konsole und Forum laufen, der Discord / Teamspeak usw. wäre eine Ergänzung für eine schnellere Kommunikation untereinander, das plaudern über die Mission oder was auch immer.

Mit freundlichem Gruß
Pete "Streuner" Mitchel

Kriegsheld
 

Hashtag
Lieutenant Colonel
Lieutenant Colonel
Benutzeravatar
 
Re: Das Tempo bei den Missionen anziehen

Beitragvon Hashtag » 13. November 2021 00:10


Uuuh... abgesehen von der Missionsbericht-Problematik, die Vel schon angesprochen hat (ich hole mir immer das Log nochmal vor, wenn ich den Bericht schreibe), komme ich tatsächlich in die Bredouille, wenn wir Voicechat machen, weil ich mich dann zur Mission erstmal isolieren müsste, um hier niemanden zu stören. Ich würde auch echt ungerne protokollieren, während wir auf Mission sind.

Ich will nicht der Spielverderber sein, wir können's gerne mal probieren, aber ich schätze ich würde die Kon als Spielplattform bevorzugen.

Edit: Briefing / Debriefing im Forum fänd' ich durchaus eine Überlegung wert... das könnte die erste Dreiviertelstunde der Mission einsparen.

Das Ziel ist immer nur der Start der nächsten Etappe.

"Hashtag redet" - Hashtag denkt

Kriegsheld
 

Metal-Head
Colonel
Colonel
Benutzeravatar
 
Re: Das Tempo bei den Missionen anziehen

Beitragvon Metal-Head » 13. November 2021 15:24


Flame hat geschrieben:Das wir am Anfang immer etwas brauchen am Anfang liegt ja zum einen daran das es immer dauert bis alle eingetrudelt sind: Ist dann oft nach 20:20 bis auch der letzte da ist. Zum anderen liegt es zugegeben an mir, weil immer etwas Zeit für das Briefing brauche. Oft möchte ich die aktuelle Lage mitteilen, damit ist wißt wie die aktuelle Operation verläuft, bevor ich zu eurem Auftrag komme, das kostet einiges an Zeit. Leider habe ich selten die Zeit, vorher alles vorzubereiten, in den meisten Fällen stelle ich die Mission erst wenige Stunden zuvor zusammen und mache das Briefing dann aus dem Stegreif.

Kein Angriff gegen Dich! Natürlich schafft es nich jeder immer um Punkt 20h da zu sein. Und dass auch Du Dein Privatleben hast, neben dem RS (Unverschämtheit), ist selbstverständlich. Aber es geht halt durch mehrere Gründe viel Zeit an so einem Abend flöten, weil wir erst um 21h starten können und weil es immerwieder vorkommt, dass Spieler einfach "pennen"... klar, kann es immer vorkommen, dass man abgelenkt wird, aber wenn das den ganzen Abend so geht, nervt mich das schon heftig. Zudem ja jeder die Möglichkeit hat sich mit einem Knopfdruck "abwesend" zu melden. Dann kann man den Spieler einfach ans Ende der RF setzen, bevor man ihn auslässt.

Flame hat geschrieben:In der Mission am Mittwoch, hatte ich, unabhängig von diesem Thread, schon versucht das ganze Vorgeplänkel zu verkürzen und die Missionsziele im Forum bekannt gegeben. Das hat gut Funktioniert so dass wir zu 22 auch fertig waren. Aber das war auch kein ordentliches Briefing, wo ihr die Möglichkeit hattet, Fragen zu stellen, dazu müssten wir es wirklich im Forum ausspielen und dazu braucht es dann auch aktive Spieler und ich müsste mich dazu zwingen auch früher als am Missionstag die Mission zu erstellen.

Das ist natürlich eine gute Möglichkeit, setzt allerdings eine Mindestforumsaktivität von allen vorraus... und diese geht uns gemeinschaftlich ab.

Flame hat geschrieben:Was Discord-Missionen angeht so sehe ich wie Vel da die Probleme mit dem Log. Im Augenblick noch hat jeder, der eine Mission verpasst hat, die Möglichkeit, sich die Mission nochmal anzuschauen, und kann so erfahren worum es ging und wie sie verlaufen ist. Im Discord würde das natürlich völlig verloren gehen und ich weiß nicht inwiefern man da den Voice-Chat aufzeichnen kann und ob das auch allen Teilnehmern so genehm wäre.

Okay, ich sehe ein, dass ich die "Notwendigkeit" eines Missiosberichts unterschätzt habe. Liegt wohl daran, dass ich eh nicht reinschaue ;)
Andererseit kann man per Mikro halt vor dem Start der Mission kurz zusammenfassen, was bisher passiert ist. Macht man ja bei einer "normalen" Rollenspielrunfe auch... zumindest bei meinen.

Flame hat geschrieben:Im Allgemeinen hab ich dagegen allerdings nichts, ich kenne das Rollenspiel über Discord und Teamspeak und es funktioniert. Im Grunde wäre es ein Möglichkeit unser Rollenspiel, für Pen and Paper Rollenspieler zugänglicher zu machen, die vom ganzen Tippen vielleicht abgeschreckt werden.

Unser Rollenspiel für "fremde" zugänglicher zu gestalten war ein großes Thema bei meinem Zusammentreffen mit den anderen. Wie will man neue Spieler finden und halten, wenn man das angestaubte RS nicht modernisiert...
Da gab es viele Ideen zu.

Geschwaderführer der Flying Tigers
Bild

Legende
 

Metal-Head
Colonel
Colonel
Benutzeravatar
 
Re: Das Tempo bei den Missionen anziehen

Beitragvon Metal-Head » 13. November 2021 15:30


Streuner hat geschrieben:Grundsätzlich sollte ja das was RS-Storytechnisch wichtig ist weiterhin über die Konsole und Forum laufen, der Discord / Teamspeak usw. wäre eine Ergänzung für eine schnellere Kommunikation untereinander, das plaudern über die Mission oder was auch immer.

Aber genau das ist das Problem.
Auch hier meine persönliche Meinung: Wenn ich am Tisch spiele, wird auch kein Bericht mitgeloggt.
Und das plaudern so nebenbei habe ich einmal bei einer Mission mitbekommen... war quasi nur offiges, weil das relevante muss ja in der Kon passieren. Da bin ich dann nicht mit klargekommen.

Ich habe das Gefühl, dass dieses RS so ganz allmählich einen zähen Tod stirbt, und das obwohl der Kosmos "Rollenspiel" gerade einen unglaublichen Boom erlebt.
Von daher sollte man Mittel und Wege finden, sich attraktiver zu machen.

Geschwaderführer der Flying Tigers
Bild

Legende
 

Nächste

Zurück zu TCS Hathor

 
Gastcharakter
 
Spielkonsolen
 
Online: (7)
 
Serverspende
Spende einfach mit PayPal
67.95%
 
Folge uns!