Wing Commander Online Chat- und Forenrollenspiel

Kappa Terminal
Sternzeit: 2707.029
Zurück in alter Frische...fast.
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste 10 Beiträge • Seite 1 von 1

Quick
Master Chief Petty Officer
Benutzeravatar
 
Zurück in alter Frische...fast.

Beitragvon Quick » 18. Januar 2023 13:15


Als ihre Stiefel das Flugdeck der Sewa berührten, durchfuhr Lara ein wohliges Gefühl der Vertrautheit. Knapp ein Jahr war es nun her, dass sie die Sewa mit Celia zusammen verlassen hatte. Sie wurde ihrer besseren Hälfte als Geleitschutz zugeteilt. Diese sollte aufgrund ihrer Tätigkeit als Psychologin direkt an die verschiedenen Fronten der TCN eingesetzt werden um erst psychologische Gutachten zu erstellen. Es bedurfte keiner Erklärung, dass es ich dabei zuweilen um einen gefährlichen Job handelte, weswegen man ihr Lara an die Seite stellte. Gut für die Beiden. so konnten sie auch während des Jobs Zeit miteinander verbringen. Schließlich handelte es sich bei den Beiden nun um Frau und Frau. Celia nannte sich seither Captain Celia Alfaran.

Nun waren sie wieder hier. Der zeitlich befristete Auftrag erfüllt und beide nahmen ihre alten Positionen an Bord der Sewa wieder an. Lara würde sich also noch bei Commander E'Lar melden und sich wieder in die Reihen der Mudsharks eingliedern. Doch zuerst standen die üblichen Rapporte an und im Anschluss gings zur Krankenstation zum obligatorischen CheckUp. Ob Pretty Woman noch da ist? ging es ihr mit einem Schmunzeln auf den Lippen durch den Kopf. An die Mission auf Tortuga dachte sie häufig. Schließlich lernte sie dort ihre jetzige Frau kennen und hatte auch sonst einige lustige Momente an die sie sich gerne erinnerte. Sei es das Auftreten als Vollproll mit dem geilen Pontiac oder das anbaggern von Adhara "Pretty Woman oder Püppchen" DeLacroix. Richtig ernst hatte sie das nicht gemeint, doch fand sie es immer lustig wenn die Schamesröte Adharas Gesicht dominierte. Ein wenig Spaß musste ja auch sein.

Sie drehte sich also um und griff nach ihrer Tasche. Die eigentlich selbstverständliche Bewegung wirkte für sie immer noch fremdartig. Seid dem Feuergefecht in das sie und Celia vor etwa 3 Monaten verwickelt wurden, kam sie nur schleppend mit ihrem neuen mechanischen Arm klar. Zum Einen hatte sie sich psychisch noch nicht mit dem Verlust abgefunden und zum Anderen heilten die Wunden rund um die Anschlusslafette des Arms nicht richtig. Trotz passender Medikation schien ihr Körper sich dagegen zu wehren. Permanent andauernde Schmerzen begleiteten sie seither Tag für Tag. Da die Sewa jedoch dem, was man allgemein als Heimat bezeichnete, noch am ehesten entsprach, hoffte sie hier die nötige Balance zu finden um das Thema endlich einmal abzuschließen.

Nachdem sie sich also beim diensthabenden Offizier meldete, führte sie ihr nächster Weg direkt zur Krankenstation. Vermutlich würde sie die nächsten Wochen mehr Zeit dort verbringen, als es ihr recht war. Doch es half ja nichts. Mit einem leisen Surren, schob sich die Tür der Station auf und Lara trat ein. Ihre Tasche stellte sie an die Seite neben die Tür und zog im Anschluss ihre Jacke aus. Diese legte sie sorgfältig auf die Tasche und blickte dabei einen Moment nachdenklich auf ihren nun vollständig sichtbaren, recht martialisch aussehenden Arm. Sie hätte auch ein weniger auffälliges Model wählen können, doch sollte dies ein Mahnmal sein, zukünftig besser aufzupassen.

Sie erhob sich und ging ein paar Schritte in den Raum, gefolgt von einem Hallo?

507
Zuletzt geändert von Quick am 23. Januar 2023 17:10, insgesamt 2-mal geändert.

 

Corbeau
Lieutenant Junior Grade
 
Re: Zurück in alter Frische...fast.

Beitragvon Corbeau » 18. Januar 2023 20:53


Adhara kam gerade aus einem der Behandlungsräume als sie das fragende "Hallo" hörte.
Scheinbar war gerade niemand am Empfang...
Es war zwar eigentlich die Aufgabe einer Schwester, die ambulanten Patienten auf die Behandlungszimmer zu verteilen, doch sie wollte auch nicht, dass jemand unversorgt blieb- auch von der Gefahr hin, sich für den Rest des Tages den Hass einer Schwester auf sich zu ziehen weil sie "ihr System durcheinander gebracht hatte".

"Kann ich 'elf... Lara?!"

Sie hatte Quick ewig nicht gesehen. Seit dem Einsatz in Turtle Bay höchstens nur noch ein, zwei Mal...

"Schön, dich wiederzusehen."

Von ihrem Gesicht wanderte der Blick unvermeidlich hin zu ihrem Arm.

"Zumindest die Originalteile...."

Es gab wirklich unauffällige bionische Prothesen. Doch Lara schien es- wie bei Autos- irgendwie auffälliger zu mögen... Damit hatten sich Undercovereinsätze für sie vermutlich erledigt...

134 Wörter

Bild

 

Quick
Master Chief Petty Officer
Benutzeravatar
 
Re: Zurück in alter Frische...fast.

Beitragvon Quick » 18. Januar 2023 23:40


Ihr Mine erhellte sich, als Adhara aus einem der Behandlungszimmer kommen sah.

Pretty Woman!!!! sie lächelte und ging mit offenen Armen auf Adhara zu. Nach allem was sie zusammen erlebt hatten, war eine Umarmung unumgänglich. Es freut mich auch dich zu sehen. Lang ists her. Turtle Bay, richtig? Sie löste sich wieder und trat einen Schritt zurück. Der Kommentar entging ihr natürlich nicht und sie blickte auf ihren Arm, verzog dabei leicht den Mund. Japp, der ist neu. Hab einmal nicht richtig aufgepasst. Eine Geschützsalve hat mir glatt den Arm weggeballert. Der Oberkörper hat auch was abbekommen, aber das ist halb so wild. Was den Arm angeht hab das hässlichste Modell gewählt was es gab. Als Mahnung zukünftig wachsamer zu sein.

Sie blickte nun auf Adhara und musterte sie wie sie es schon früher ein paar Mal getan hatte. Gut siehst du aus. Wie damals auf Tortuga. *Sie bemerkte den Ring an Adharas Hand eher beiläufig* Ein Ring? Hats was zu bedeuten? mit einem Zwinkern beendete sie den Satz und reichte ihr eine medizinische Akte. Da steht alles drin. Ich soll wohl regelmäßig hier vorbeischauen. Gibt Probleme beim Heilungsprozess. merkte sie an und deutete dabei auf ihre Schulter. Ein ebenfalls eher unauffälliger Ring an ihrem Ringfinger spiegelte kurz das kühle Licht der Deckenlampen.

213
Zuletzt geändert von Quick am 23. Januar 2023 17:10, insgesamt 1-mal geändert.

 

Corbeau
Lieutenant Junior Grade
 
Re: Zurück in alter Frische...fast.

Beitragvon Corbeau » 19. Januar 2023 12:35


Vorsicht erwiderte Adhara die Umarmung und fühlte sich unweigerlich an ihre eigene "Unachtsamkeit" im Mantukrieg und ihre eigene rechte Hand erinnert.
Auch ihr hatten die Ärzte eine Amputation und Prothese nahe gelegt, doch sie hatte auf den steinigen schmerzhaften Weg einer Rekonstruktion gesetzt- mit dem Ergebnis, kaum noch Gefühl in ihrer rechten Hand zu haben und sich bei jedem Händedruck zu fragen ob sie ihrem Gegenüber gerade alles abquetschte.
Unbewusst legte sie ihre linke Hand über die rechte, so dass Lara den Ring sah.
Einen 'richtigen' Ehering trug sie aufgrund der spontanen Umstände ihrer Hochzeit nicht. Sie hatte zwischenzeitlich mal versucht, ihren Verlobungsring rechts zu tragen, ihn jedoch nach wenigen Wochen zurück an die linke Hand gesteckt um ihn fühlen zu können.

Sie breitete scherzhaft die Arme aus um sich von Lara mustern zu lassen. Im Arztkittel störte es sie wesentlich weniger als in dem winzigen schwarzen Kleid, dass sie in
Turtle Bay getragen hatte.

"Wo Dr E'Lar drauf steht ist auch Dr E'Lar drin", wies sie mit einem Zwinkern auf ihr Namensschild und beantwortete damit Laras Frage nach der Bedeutung des Rings.

Sie nahm die Akte entgegen, doch öffnete sie erst einmal nicht.

"Dann lass uns mal den Stumpf ansehen. Wir sind mehr als unsere Akten. Erst einmal möchte ich mir ein persönliches Bild machen bevor ich Daten und Fakten 'inzuziehe.

Würde sie der anwesenden Empfangsschwester nun sehr ins System grätschen wenn sie mit Lara einfach in den nächstbesten Behandlungsraum ging? Sicherheitshalber kritzelte sie einen Zettel.

"Und da du fragst....nehme ich an, dass dein Ring auch nicht "einfach nur Schmuck" ist..."

Natürlich war Adharas aufmerksamen Blick das kleine Aufblinlen des Schmuckstücks nicht entgangen. Sie konnte sich nicht daran erinnern, dass Lara sonst je Schmuck getragen hatte.


287 Wörter

Bild

 

Quick
Master Chief Petty Officer
Benutzeravatar
 
Re: Zurück in alter Frische...fast.

Beitragvon Quick » 20. Januar 2023 00:02


Sie fing breit an zu grinsen, als der Name E'Lar fiel. Das erklärte den Ring. Während der letzten Missionen der Mudsharks hätte ein Blinder mit Krückstock erkannt, dass da was zwischen den Beiden lief. Es sei ihnen vergönnt. Das Leben als Pilot, Marine oder eben Combat Medic war ohnehin schon zu gefährlich. Da sollte jedem ein Stück heile Welt und Geborgenheit in Form eines Partners vergönnt sein.

Ha! Das war ja auch nur eine Frage der Zeit. So wie ihr Beide immer rumgeschnuckelt habt. Ihr Grinsen ebbte nicht ab. Freut mich für euch. Dann blickte sie auf ihren Ring und das Grinsen ging weiter. Das hast du richtig erkannt. Diese Frau hier Sie deutete an sich herab Ist nicht mehr auf dem Markt, mhmmmm dabei erhob sie den Zeigerfinger und nickte stetig. Du kennst sie. Captain Celia Alfaran ehemals Masterson. Ihre Augen funkelten vor Freude und es schien, dass sie seid der Undercover Operation nicht einen Funken der Entzückung für diese Frau verloren hatte. War die beste Entscheidung meines Lebens. Sie musterte Adhara nochmal. Heißt dann wohl, das aus uns Beiden wohl nichts mehr wird. Ein Zungenschnalzen folgte Wirklich schade Sie zwinkerte ihr zu und folgte ihr in einen der Behandlungsräume.

Dort zog sie ihr Killer Cat T-Shirt aus und klinkte mit ein paar einstudierten Handbewegungen den mechanischen Arm aus. Diesen legte sie behutsam auf das Bett im Zimmer. Im Anschluss schraubte sie die Abdeckplatte der Lafette herunter womit man nun die im Schulterknochen angebrachten Ankerpunkte sehen konnte. Eine durchaus sauber und professionell durchgeführte Arbeit, doch aus irgendeinem Grund schien das Fleisch um die Metallteile nicht richtig heilen zu wollen. In Anbetracht der richtigen Medikation eigentlich unmöglich. Nicht auszuschließen waren jedoch Ursachen psychischer Natur, doch auch diese Information wurde bereits vom ehemals behandelnden Arzt in Laras medizinischer Akte niedergeschrieben.

Es tut schon fast gar nicht mehr merkte sie beiläufig an, was ganz klar eine Lüge war. Ob sie hier nur Adhara belog oder gar sich selbst galt es noch herauszufinden. Die Wunden jedoch mussten definitiv schmerzen, soviel stand fest.

Als ob sie versuchen würde von ihrem Problem abzulenken, begann sie mit Small Talk. Und du bist jetzt also eine fertige und komplette Ärztin nehm ich an?

Akteneintrag Medikation:

3x täglich 1000mg Naproxen und bei Bedarf und je nach Schmerzlevel 10mg Vicodin max. 3x/Tag

Psychologischer Eintrag:

...Die Patientin scheint das Trauma der Verletzung sowie den Verlust ihres Armes nicht aufarbeiten zu wollen. Verdrängung und Verharmlosung der Situation liegen vor. Weitere psychologische Behandlung dringend erforderlich...

416
Zuletzt geändert von Quick am 23. Januar 2023 17:11, insgesamt 1-mal geändert.

 

Corbeau
Lieutenant Junior Grade
 
Re: Zurück in alter Frische...fast.

Beitragvon Corbeau » 20. Januar 2023 22:01


"Dann auch euch 'erzlichen Glückwunsch!"

Da hatte Lara tatsächlich ihre ehemalige Zielperson geheiratet....Manchmal schrieb das Leben Geschichten, die sich niemand ausdenken konnte. Genau wie ihre eigene Filmriss-Hochzeit nach der Happy Hour auf Athena.... Diesen Part behielt Adhara aber erst einmal für sich, da sie sich sicher war, dass Lara sie bis ans Ende aller Tage- verdienterweise- damit aufziehen würde.

Stattdessen widmete sie sich professionell ihrer Patientin. Doch wie professionell konnte man sein, wenn die Verletzung und die Umstände So nah bei einem selbst lagen?

Unzählige Untersuchungen, Operationen, Physiotherapie... es hatte nichts geholfen. Die Schmerzen waren nach wie vor unerträglich geblieben...

"Wenn es nicht weh tut: was wirfst du ein, was dir nicht verschrieben wurde?"

Vor ihrem inneren Auge tauchte Bens anklagender enttäuschter Blick auf, als man ihren kleinen illegalen Vorrat entdeckt hatte....

Nichts fühlen... Nur für einen kurzen Moment einfach nur nichts fühlen müssen. Weder Schmerz noch Trauer. Einfach nur eine kleine Illusion von Normalität...

Nun warf Adhara doch einen Blick in Laras Akte. Einfach aus purer Angst, dass sie den gleichen Weg gehen musste wie sie selbst. "Das dunkle Tal" Wie Tom es so schön nannte. Adhara kannte es gut genug um aus dem Kopf eine Landkarte davon zeichnen zu können.

"Eine fertige Ärztin sowie eine ehemalige Patientin mit sehr ähnlichem Trauma und ähnlicher Aufarbeitungs- Verweigerung. Wen von uns beiden brauchst du gerade eher? Ärztin oder Selbsthilfegruppe?"


228 Wörter

Bild

 

Quick
Master Chief Petty Officer
Benutzeravatar
 
Re: Zurück in alter Frische...fast.

Beitragvon Quick » 23. Januar 2023 13:26


Die Freude Adhara von ihrer Ehe mit Celia zu berichten währte leider nicht lange. Zu schnell lenkte die Ärztin ihr Augenmerk auf Laras Zustand. Was ich einwerfe? Wieso hab ich nicht selber daran gedacht? Für eine gefühlte Ewigkeit blickte sie Adhara an. Fast als suche sie in ihrem Gesicht die Frage auf die sie keine Antwort hatte. Resigniert schaute sie Boden und atmete flach. Wem sollte sie hier etwas vormachen? Das klappte bei Celia schon nicht und bei Adhara sicherlich schon dreimal nicht. Als würde ein Süchtiger dem anderen glaubhaft versichern wollen, clean zu sein.

Gar nichts. Deswegen tut es ja so scheiß weh. Bin einfach nur zu stur um es zuzugeben. Ihr Stimme klang für Laras Verhältnisse ungewöhnlich ruhig und kraftlos. Ich komme schon klar. Es schmerzt, schränkt mich aber nicht in meinem Job ein. fügte sie hinzu und blickte der Ärztin nun wieder ins Gesicht.
Es bestand keinen Zweifel daran, dass Lara glaubte was sie sagte und dennoch stellte sich die Frage ob ihre Sturheit sie nicht zu einer äußerst glaubhaften Selbstlüge verleitete.

Ihre Lippen verzogen sich, als Adhara die Selbsthilfegruppe erwähnte. Sowas brauchte sie nicht. Sie war kein Junkie oder sowas. Was brachte das schon jemanden von seinen Schmerzen zu erzählen und dann nutzlose Tipps zur Bewältigung zu bekommen. Ihre Wunden mussten einfach nur heilen. Dann dauerte es bei ihr eben länger. Wird schon werden.

Derlei Gedanken trieben sie seid der OP und den einhergehenden Schmerzen um. Celia versuchte ihr in Form ihrer psychologischen Ausbildung zu helfen. Wer weis obs was bringt.

Ich bin kein Junkie. Ich muss von nichts runterkommen und das Leid anderer werde ich mir sicherlich nicht anhören. Kein Suhlen im Selbstmitleid. Also Ärztin. beantwortete sie die Frage schließlich. Es muss doch einen Grund geben warum die Wunden nicht heilen? Wehrt sich mein Körper dagegen? Irgendwas im Metall der Prothese? Wurde bei der OP gepfuscht? ratterte sie die Fragen herunter und hoffte auf eine wie selbstverständliche klare Antwort mit noch einem eindeutigeren Lösungsvorschlag der einfach umzusetzen war.

333

 

Corbeau
Lieutenant Junior Grade
 
Re: Zurück in alter Frische...fast.

Beitragvon Corbeau » 23. Januar 2023 21:22


"Eigentlich meinte ich mich selbst mit der Selbsthilfegruppe. Den Teil, der nicht Ärztin ist. Das "Vorher" ", zwinkerte sie.

Lara war auf Adharas Fangfrage hereingefallen- und hatte doch gleichzeitig gewonnen. Sie war stärker. Sie bediente sich nicht heimlich am Medizinschrank, nicht an einer Bar und auch nicht an noch illegaleren Dingen. Die versuchte bloß, ihre Schmerzen herunterzuspielen. Damit war sie wesentlich weiter als Adhara es vor neun Jahren gewesen war....

"Jeder Schmerz schränkt ein. Man kann ihn in Maßen ausblenden- aber man ist ganz sicher nicht bei 'undert Prozent. Deshalb werden wir deiner Wundheilungsstörung genaustens auf den Grund gehen: großes Blutbild, Allergietest, Gewebeprobe. Die Funktion der Prothese ist in Ordnung, nehme ich an. Also wurde da auch nicht gepfuscht. Du erwähntest, bewusst, das 'ässlichste Modell gewählt zu 'aben... Möglich, dass ein leichteres unauffälligeres Modell mit mehr Polsterung für die 'eilung förderlicher wäre. Vielleicht auch für dein Selbwertgefühl. Du brauchst kein Mahnmal an dir. Wir 'aben es in uns. In uns wird immer diese fiese pieksende Stimme sein, die uns zu größter Achtsamkeit antreibt. Wirklich vergeben 'abe ich mir selbst noch immer nicht. Ich zog in Trauer ins Gefecht.... war unkonzentriert...

Und Lara hatte einen klaren Vorteil: Celia. Sie hatte den emotionalen Support durch eine stabile Beziehung während Adhara innerhalb von 24 Stunden gleichzeitig die Feinmotorik ihrer Hand, ihre Chirurgenkarriere sowie Matteo verloren hatte.

"Bitte tu mir einen Gefallen- auch wenn es schwierig wird: Ich weiß, dass Celia psyhologisch geschult ist. Und ich bin mir auch sicher, dass sie dir 'elfen will. Aber die Doppelbelastung gleichzeitig Therapeutin wie Partnerin zu sein kann zu Konflikten führen. Ich werde dich an unseren Counselor Dr Dallas überweisen. Und da gibt es keine Widerrede- Celia zuliebe."

Dies war eine ärztliche Anweisung und Adharas fürsorglicher doch zugleich strenger Tonfall war unmissverständlich.

Sie bereitete die Utensilien für eine Blutabnahme vor.

"Bien. Da das nun geklärt ist : widmen wir uns dem Körperlichen."


315 Wörter

Bild

 

Quick
Master Chief Petty Officer
Benutzeravatar
 
Re: Zurück in alter Frische...fast.

Beitragvon Quick » 27. Januar 2023 15:01


Kommentarlos hörte sie der Ärztin zu. Was das Thema mit Celia anging stimmte sie ihr absolut zu. Celia selbst schlug die Idee vor, den Schiffscounselor für die weitere Behandlung heranzuziehen. Gute Idee

Was das Thema mit der Prothese anging, stand für Lara die Entscheidung bei der Wahl der Prothese selber schon fest. Dieses primitiv aussehende Stück Technik, das man in der Form nur Arbeitern in der Stahl oder Bau Branche anbot, gehörte nun zu ihr wie eine Patrone in den Lauf einer Waffe. Es war nicht nur als Mahnmal gedacht. Es war nun ihre Bürde die sie zu tragen hatte. Beinahe hätte sie aufgrund ihrer Unachtsamkeit ihre Liebste verloren. Ihre Schutzbefohlene, ihr Auftrag und zugleich die einzige Person, die für sie die unendliche kalte Leere des gottverdammten Weltraums zumindest ein kleines Stück erträglicher machte.

Die Prothese ist schon ok so. Inzwischen gefällt sie mir sogar. Hat was urtümliches, was martialisches. erwiderte sie nach einer Weile, während sie die große Kompresse an ihrer Seite abzog. Die hier müsste auch noch gewechselt werden. Sie nickte gen der zahlreichen kleinen Wunden, die allesamt ordentlich vernäht wurden und beinahe schon als verheilt angesehen werden konnten. Wenigsten haben sie keine Geschosse entfernen müssen. Die gingen alle glatt durch. scherzte sie mit einem schiefen Grinsen.

Wie ist dieser Dallas so drauf? Ein Seelenklemptner ausm Buch oder tatsächlich Jemand mit dem man reden kann?

225

 

Corbeau
Lieutenant Junior Grade
 
Re: Zurück in alter Frische...fast.

Beitragvon Corbeau » 27. Januar 2023 20:54


Es hatte Lara ordentlich erwischt. Der Körper heilte nach und nach. Doch Körper und Seele waren enger miteinander verbunden als man manchmal wahr haben wollte.

"Dallas ist nicht der "typische" Mann mit der Couch..."

Während sie die Wunden kontrollierte, und die die noch etwas Nachsorge brauchten mit einer Jodsalbe behandelte suchte Adhara nach den passenden Worten um Hieronymus Dallas zu beschreiben.

"Er ist ein ehemaliger Pilot, der Psychologie studiert 'at als seine nachlassende Sehkraft es ihm nicht mehr erlaubt 'at, Kampfeinsätze zu fliegen. Kein Sesselpupser sondern einer, der weiß wie wie wir leben, welchen Gefahren wir uns aussetzen und was wir alles verlieren können. Einer, der sagt was wir nicht 'ören wollen aber 'ören müssen..."

115 Wörter

Bild

 


Zurück zu TCS Sewastopol

 
cron
Gastcharakter
 
Spielkonsolen
 
Online: (2)
 
Serverspende
Spende einfach mit PayPal
18.33%
 
Folge uns!